Montevideo.
Schröter + Schröter

Annette Schröter und Erasmus Schröter studierten von 1977 bis 1982 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Sie siedelten 1985 nach Hamburg über, kehrten 1997 nach Leipzig zurück und sind seit über 30 Jahren ein Paar. Bedingt durch diese Nähe haben sich ästhetische Überschneidungen in den Werken der Künstlerin und des Künstlers ergeben. Mit der Gemeinschaftsausstellung von Annette und Erasmus Schröter soll nicht der Mythos eines symbiotisch arbeitenden Künstlerpaares geschaffen werden. Es geht vielmehr darum, Schnittmengen und Korrespondenzen, welche die jeweiligen unterschiedlichen künstlerischen Positionen aufweisen, herauszuarbeiten. Die mediale Vielfalt reicht von den Papierschnitten und Gemälden Annette Schröters und den Fotografien Erasmus Schröters bis hin zu zusammengetragenen Sammlungen von Alltagsgegenständen und Artefakten, die wiederum eng mit ihrem Werk verbunden sind. /// Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Museum der bildenden Künste Leipzig.

KundeStadtgalerie Kiel
UmfangPlakat, Faltblatt, Banner, Wandbeschriftung, Anzeige
FotoSchröter + Schröter XXIX, 2008 (Detail)
Poster